Trickfilmprojekt im Kunstunterricht der Klasse 5

Im Rahmen des Kunstunterrichts hat sich die Klasse 5 in einem zweiwöchigen Projekt mit dem Medium Trickfilm auseinandergesetzt. Dabei haben die Schüler*innen gemeinsam mit Frau Heuer eigene Trickfilmszenen zum Thema „Ein ganz normaler Tag im Meer“ gedreht.

Zum Einsatz kamen dabei iPads, die freundlicherweise vom Kreismedienzentrum Gütersloh bereitgestellt wurden. Verwendet wurde die Trickfilm-App „Stop Motion“.

Ausgangspunkt des Projekts war das Szenario „Ein ganz normaler Tag im Meer“. Dazu erstellten die Schüler*innen Daumenkinos, bevor sie anfingen mit der App und vorgegebenen Materialien zu experimentieren. Die Schüler*innen entwickelten in 3er Gruppen individuelle Szenen, bastelten Requisiten und erstellten ein Storyboard für ihre Geschichte.

Die einzelnen Szenen wurden dann am Ende zu einem Film zusammengeschnitten, der sich wirklich sehen lassen kann! Die Kinder waren sehr motiviert bei der Sache und haben in der aktiven Auseinandersetzung vieles über die Funktionsweise des Trickfilms und dem Arbeiten in einer Gruppe gelernt.

Hier nun einige Impressionen in Form von Bildern und das gemeinsame Produkt: „Ein ganz normaler Tag am Meer“.

  • Up Next Trickfilm-Projekt
  • Up Next My First Video

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok